Berlin Food Week

WurstDas war eine tolle Veranstaltung an einem tollen Ort über vier Tage im alten Kaufhaus Jandorf in Mitte: Die Berlin Food Week vom 9. bis 12. Oktober 2014. Mein Highlight: „From Nose to Tail“ am Sonntagmittag! Vor vielen Frühaufstehern zerlegten zwei junge Metzger vom Landwerthof vor Rügen ein halbes Schwein.

Der Anlass: Respekt vor dem Tier, hier dem Schwein, denn wir sollten alles verwenden, eben „Von der Schnauze bis zum Ringelschwanz“, ganz so, wie es der Engländer Fergus Henderson schon in den Neunzigern vorgemacht hat. Die meisten von uns wissen halt nur nicht, wie das geht.

Und so wurde vom Kopf bis zum hinteren Spitzbein Stück für Stück abgeschnitten oder auch gesägt, erklärt, wo Teile wie Schälrippchen für Spare Ribs, Kamm, Filet, Kotelettstrang, Oberschale (für Schnitzel) usw. sitzen, wie sie zu erkennen sind, was sich daraus zubereiten lässt.

PeggyWeil während der Veranstaltung von BioLüske auch gleich Bratwurst hergestellt wurde, wanderte einiges vom Schwein durch den Fleischwolf, bekam eine deftige Würzung – und durfte am Ende von den Zuschauern gekostet werden.

Köstlich war die Wurst, auch ganz ohne Senf! Und ich bin schon jetzt gespannt und freu mich auf die nächste Berlin Food Week in 2015!

Wurst 2Wurst 3

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.